Wie funktioniert Virtual Puppetry?

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen Daheim bequem auf Ihrem Drehstuhl. Sie setzen die VR-Brille auf und sehen erst einmal … NICHTS. Tiefe Schwärze. Keine Geräusche. 
Doch binnen weniger Sekunden katapultiert es Sie an einen unbekannten Ort.
Sie hören ein Pferd wiehern und um Sie herum dröhnendes Donnern.
 

Vergessen Sie alles, was Sie über Theater zu wissen glaubten! Sie sind Teil einer magischen und phantastischen Realität, und Sie können ihr nicht entkommen.
Sie müssen sich ihr zuwenden, denn es kann immer und überall um Sie herum passieren. So beeindruckend war Theater und die Darstellung von klassischer Literatur noch nie. Vergessen sie das frontale Schauen nach vorn Richtung Bühne. Bei 360° Virtual Puppetry stehen Sie in einem nächtlichen Wald, umgeben von den Gestalten des Erlkönigs. 
Sie sehen und hören ein panisches Pferd, wollen ihm ausweichen. 
Aber schon setzt es zum Sprung an… 

VR-Brillen steigern die Intensität Ihres Erlebens. Reine Bildschirme bilden künstliche Welten in der Regel nur zweidimensional ab. Und auch bei 3D-Erlebnissen reicht eine Hand- oder Kopfbewegung, um die Illusion zu brechen. Die VR-Technik aber kann das Gefühl vermitteln, dass sich wirklich der ganze Körper im virtuellen Raum bewegt. 
Eine VR-Brille täuscht den Augen und dem Gehirn mittels ausgeklügelter Optik vor, 
sich in einer eigenen Welt zu befinden. Das ist auch der Grund, warum unsere Stücke 
nicht für Kinder unter 13 Jahren empfohlen sind. 

Schauen Sie bei unseren Angeboten nach, welches Paket für Sie geeignet ist und klicken Sie dann auf den Button „Jetzt buchen“. 

YouTube

Inhalte von YouTube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an YouTube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen