Die Goldgräber

Von Emanuel Geibel


"Sie waren gezogen über das Meer, nach Glück und Gold stand ihr Begehr."


Folgen Sie den drei Gefährten auf ihrem Weg in ein besseres Leben! Mit dem Glauben einer besseren Zukunft können wir Berge versetzen. Freundschaften knüpfen enge Banden, ein gemeinsames Ziel lässt viele Tiefen überstehen. Doch was ist, wenn sich in uns noch etwas anderes meldet? Das ständige Gefühl nach – Ich will mehr – oder – Ich bekomme nicht genug – regt sich nicht nur in den drei Goldgräbern. Auch Ihr werdet dem Gefühl von Goldrausch nicht entgehen können! 

Achtung! Der Weg dieser drei Gefährten führt über die gemeinsame Suche nicht nur zu Gold, sondern auch in die Untiefen der eigenen Seele und Bedürfnisse. 

Regie: Monika Gerboc 

Dramaturgie: Dominique Suhr 

Ausstattung: Agnieszka Wielewska 

Puppenbau: Alina Domin, Calum MacAskill 

Musik: Daniel Špiner 

Spieler/innen: Calum MacAskill, Agata Słowik, Hanna Daniszewska